Deltaeder

Es existieren 8 konvexe Deltaeder, drei davon sind regulär –  drei platonische Körper: Tetraeder, Oktaeder und Ikosaeder. Die übrige fünf sind die Johnson-Körper: J12, J13, J17, J51 und J84.

Die Anzahl von nicht konvexen Deltaeder ist unendlich groß. Sie sind jedoch interessant, besonders die, die regulär sind.

Regulär bedeutet hier das, dass diese Polyeder drei gleichwertige, zueinander senkrechte Rotationsachsen haben.

Fünf solche Deltaeder können wir einfach aus platonischen Körpern erzeugen. Auf jeden Körper setzen  wir Pyramiden, deren Mantelflächen gleichseitige Dreiecke sind.

Es ist bekannt, dass einige konvexe Polyeder nicht starr (rigide) sind. Sie werden als beweglich (flexibel, instabil, wackelig und ‚shaky‘) bezeichnet. Bekannt und interessant ist hier das Goldberg-Ikosaeder, das multistabil ist.

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in 3D